arrow_1arrow_2arrow_3arrow_4error_404error_422error_500heart_A_la_Carteheart_Hochzeitsreisenheart_Motorradreisenheart_Natur_entdeckenheart_Rundreiseheart_Singleheart_Studienreisenheart_Wanderrreisenheart_accessibilityheart_citytripsheart_clubheart_cruiseheart_cultureheart_discoverheart_divingheart_dogheart_drinkheart_englishheart_enjoyheart_equitationheart_food-drinkheart_formel_1heart_franceheart_freetimeheart_frenchheart_gay_travelheart_germanheart_golfheart_greek heart_hollandheart_hotelheart_italianheart_italyheart_kapverdenheart_kidsheart_logo_whiteheart_luxembourgheart_meetheart_newsletterheart_pinheart_pin_whiteheart_polandheart_portugalheart_radiusheart_russiaheart_shareheart_shoppingheart_sightseeingheart_soccerheart_spainheart_sportheart_themeparkheart_timeheart_time_whiteheart_transportheart_turkeyheart_wellnessheart_wintersportlogo_slluxembourgslogan_discoverslogan_enjoyslogan_meetslogan_shareunder_construction

Sandra Piccolo nimmt Sie mit auf die Entdeckungsreise

Lassen Sie sich verführen

Von Brooklyn bis Harlem
New York ist nicht nur die Stadt, die niemals schläft, sie ist auch ständig im Wandel: So wird jeder Besuch im Big Apple zur Neuentdeckung der Stadt. Es lohnt sich deshalb immer, neben Manhattan einige andere Stadtteile zu erkunden. Gerade Brooklyn und Harlem sind in den letzten Jahren zu absoluten Trendbezirken geworden.

Weiterlesen

Während Brooklyn einst als Stiefschwester von Manhattan galt, hat sich dieses Viertel mittlerweile zum In-Bezirk gemausert. Flohmärkte, Restaurants, die von Pierogi bis Weißwurst wirklich keine Wünsche offen lassen und natürlich der berühmte Freizeitpark Coney Island sind nur einige der vielen Attraktionen, die auf den Besucher warten. Doch das Wahrzeichen von Brooklyn ist und bleibt natürlich die Brooklyn Bridge. Als die Brücke im Jahr 1883 eröffnet wurde, galt sie als architektonisches Meisterwerk. Auch heute beeindruckt die gigantische Konstruktion aus Stahl und Draht nicht weniger. Von hier aus lassen sich übrigens auch die besten Bilder von Manhattan machen. Brooklyn hat außerdem nach dem Central Park einige der besten Parks der Stadt: Dazu gehört zweifellos der Botanische Garten. Dieser Ost ist ideal für alle, die sich mal eine kleine Auszeit gönnen wollen. Insidertipp: Jeden Dienstag ist der Eintritt in den Park bis 17 Uhr gratis.
Ein weiterer Stadtteil in New York, der gerade eine Renaissance erlebt, ist Harlem. Der kultige Bezirk afroamerikanischer Kultur bietet viel mehr als seine reiche Jazz-Vergangenheit. Harlem ist auf dem Weg zu einem der vibrierendsten Viertel der Stadt zu werden. Wer dieses bunte Treiben hautnah erleben will, der kann dies am besten von der 125th Street aus tun. Einfach ein ruhiges Eckchen suchen und das fröhliche Gewimmel aus Straßenverkäufern, Künstlern, Studenten und Geschäftsleuten auf sich wirken lassen. Harlem ist darüber hinaus auch für seine kulinarische Vielfalt von Soulfood bis Little Senegal bekannt. Spätestens seitdem Spitzen-Chefkoch Marc Samuelsson im Red Rooster Harlem die besten Gerichte zu erschwinglichen Preisen auftischt, trifft sich hier an der 110th Street eine bunte Mischung aus Trendsettern, Studenten und Familien zum Mittagessen. Wer noch mehr über die bewegte Geschichte des Bezirks erfahren möchte, dem sei ein Besuch im Studio Museum sowie im Schomburg Center for Research in Black Culture empfohlen.

Wählen Sie einfach aus den kompetenten Travel Lover Agents:

Fragen Sie

Profil
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Haben Sie Fragen oder brauchen einen Reiseberater?

Los geht's!

Einfach hier klicken und Ihre Wunschliste anschauen

Das haben Sie als letztes auf Ihrer Wunschliste abgelegt.