arrow_1arrow_2arrow_3arrow_4error_404error_422error_500heart_A_la_Carteheart_Hochzeitsreisenheart_Motorradreisenheart_Natur_entdeckenheart_Rundreiseheart_Singleheart_Studienreisenheart_Wanderrreisenheart_accessibilityheart_citytripsheart_clubheart_cruiseheart_cultureheart_discoverheart_divingheart_dogheart_drinkheart_englishheart_enjoyheart_equitationheart_food-drinkheart_formel_1heart_franceheart_freetimeheart_frenchheart_gay_travelheart_germanheart_golfheart_hollandheart_hotelheart_italianheart_italyheart_kapverdenheart_kidsheart_logo_whiteheart_luxembourgheart_meetheart_newsletterheart_pinheart_pin_whiteheart_polandheart_portugalheart_radiusheart_russiaheart_shareheart_shoppingheart_sightseeingheart_soccerheart_spainheart_sportheart_themeparkheart_timeheart_time_whiteheart_transportheart_turkeyheart_wellnessheart_wintersportlogo_slluxembourgslogan_discoverslogan_enjoyslogan_meetslogan_shareunder_construction

Sandra Rosati nimmt Sie mit auf die Entdeckungsreise

Genießen Sie die längsten Strände der Kanaren

Fuerteventura ist die zweitgrößte und älteste Insel der Kanaren und geprägt vom Vulkanismus. Die Westküste wird umgeben vom massiven Bergland und der erstarrten Lavaströme, ihre Ostküste von endlosen langen und weißen Sandstränden. Das beständige gute Wetter verdankt Fuerteventura dem Kanarenstrom und den Passatwinden, die Regen und Hitze fernhalten. Mit ihrem Tomatenanbau und ihrer Viehzucht begann die Entwicklung. Heute ist Fuerteventura ein wahres Urlaubsparadies und zählt mehr Ziegen als Einwohner. Das brachte ihr bezeichnenderweise den Beinamen "Ziegeninsel".

Weiterlesen

Jede Reise nach Fuerteventura beginnt in der Hauptstadt Puerto del Rosario. Sie ist Hafenstadt für Kreuzfahrten und Flugzeuge. Gut achtzig Kilometer südlich befindet sich der größte Ferienort der Insel: Jandia. Auf der gleichnamigen Halbinsel erstrecken sich die modernen Hotelanlagen entlang einer langen Promenade bis nach Morro Jable; dem ältesten Urlaubsort und Fischerdörfchen. Hier beginnt der längste durchgehende Sandstrand der Kanarischen Inseln. Sagenhafte 25 Kilometer feiner, weißer und flach abfallender Sandstrand mit einer Breite von bis zu 500 Metern laden zum Sonnenbaden und zu Strandspaziergängen ein. Gen Norden am Ende dieses Strandes befindet sich Costa Calma. Der familienfreundliche Ferienort ist weltweit bekannt für seine Weltmeisterschaften im Windsurfen. Kleine und große Gäste finden Abwechslung im nahegelegenen Kakteen- und Tierpark. An der Nordspitze der Insel mit einem fantastischen Blick auf die Nachbarinseln Los Lobos und Lanzarote wartet Corralejo. Bekannt durch seine Wanderdünen und seinem atemberaubenden Strand am Ortseingang, bilden die bis zu zehn Meter hohen Dünen unvergessene Eindrücke. Das Stadtbild wird geprägt von einer quirligen Altstadt und den romantischen Restaurants am Hafen.

Urlauber in Corralejo fahren auf Tagestouren in den Süden; Gäste der Costa Calma oder Jandia nehmen an Ausflügen gen Norden teil. Egal, in welcher Himmelsrichtung Sie fahren: Nutzen Sie auf der Hinfahrt immer die Strecke durch das Landesinnere und entdecken Sie die weiteren Schönheiten der Insel. Vorbei an den kleinen Dörfern, wo die Menschen die köstlichen Tomaten anbauen und Ziegen für den berühmten Käse züchten, erstrahlen die Sehenswürdigkeiten Fuerteventuras mit atemberaubenden Ausblicken. Von Pajara, einem afrikanisch wirkenden Ort und Zentrum des Pfefferanbaus geht es durch das Tal der tausend Palmen mit seinem Stausee in die alte Hauptstadt Betancuria. Das Dorf bietet die schönsten Fotomotive und präsentiert die Geschichte der Insel in ihrem Museum. Abseits der asphaltierten Straßen laden geführte Jeeptouren zu weiteren Höhepunkten ein, wie zur legendären Villa Winter, nach El Cotillo oder zum Wrack der American Star.

Geschichte

von Fuerteventura

3000 v. Chr. :
1412:
1593:
1830:
1966:

Die Geschichte Fuerteventuras beginnt vor über 20 Millionen Jahren mit der Entstehung aus erkaltetem Vulkangestein. 3000 v. Chr. fand dann die erste Besiedlung durch die Ureinwohner, den Guanchen statt, deren Herkunft auf nordafrikanische Berberstämme zurückgehen. Der Name der Insel ergibt sich aus Forte Ventura, was wörtlich übersetzt “starker Wind“ bedeutet.

Im Jahr 1400 wird die Insel Fuerteventura durch einen Steinwall in zwei Teile geteilt. König Guide regiert den nördlichen Teil Maxorate und König Ayose den südlichen Teil Jandia. 1405 wurde Fuerteventura von dem Normanne Jean de Béthencourt erobert. Durch ihn lässt sich auch der Name der ersten Hauptstadt Fuerteventuras Betancuria ableiten. 1412 musste Bethencourt allerdings vor dem kastilischen König Lehnseid ablegen, wodurch Fuerteventura in den Besitz der spanischen Krone kam.

Im Laufe der Zeit wurde die Insel immer wieder von Piratenangriffen heimgesucht. Nachdem 1593 eine Expedition von Berbern über die Insel herfiel, wurden an den Küsten Schutzburgen für die Bevölkerung errichtet. In El Cotillo und Caleta de Fuste wurden Wachtürme zum Schutz gegen die Piraten errichtet, die man bis heute noch besuchen kann.

In den Jahren zwischen 1830 und 1860 wurde auf Fuerteventura die Feudalherrschaft abgeschafft und die Kanaren zur Freihandelszone erklärt. Als die Millitärherrschaft  1859 aufgelöst wurde, bekam Fuerteventura Puerto de Cabras als neue Hauptstadt.

Nachdem Anfang des 20. Jahrhunderts Fuerteventura die Selbstverwaltungsrechte zugestanden wurden und Lanzarote und Fuerteventura im Jahr 1912 Teil der Provinz von Las Palmas wurden, wurde ein bis heute bestehender Wirtschaftszweig neu geboren. 1966 kamen die ersten Touristen auf die Insel. 1990 wurde die Tourismusbranche zur wichtigsten Einnahmequelle der Insel erklärt.

Von unseren Travel Lover Agents für Sie zusammengestellt

Zahlen und Fakten

über Fuerteventura

  • 2.

    größte Insel der Kanaren

  • 13

    Naturschutzgebiete

  • 23

    Grad Durchschnittstemperatur das ganze Jahr

  • 300

    Sonnentage im Jahr

  • 1500

    Quadratmeter virtuelles Aquarium

Auf der Karte

Wählen Sie einfach aus den kompetenten Travel Lover Agents:

Fragen Sie

Profil
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Haben Sie Fragen oder brauchen einen Reiseberater?

Los geht's!

Einfach hier klicken und Ihre Wunschliste anschauen

Das haben Sie als letztes auf Ihrer Wunschliste abgelegt.